CD "Alexander Maria Wagner, Piano" Klavierwerke von Bach, Schumann, Wagner

Alexander Maria Wagner, Klavier

 

Alexander Maria Wagner, Piano


Reihe "Rising Stars"

Alexander Maria Wagner ist ein äußerst passionierter junger Mann, dem keine noch so entlegene musikphilosophische Strömung entgeht und der sich in den Gefilden von Kunst und Philosophie, sowohl intellektuell als auch emotional, längst wie ein Fisch im Wasser bewegt.
Wagners Psychogramm zeigt einen Getriebenen, der Tag und Nacht seine Interessen beschäftigt, komponiert, philosophiert, die große Klavierliteratur vom Barock bis zur Moderne übt und damit ein Wissen und Können erworben hat, auf dem er getrost seine Karriere aufbauen kann. Alexander hat bereits einen ganzen Koffer voll von Kompositionen nahezu aller Gattungen beiseite gestellt, die er in seiner manchmal übertriebenen Selbstkritik längst verworfen hat. Bleibt zu hoffen, dass er ihn in ein paar Jahrzehnten nochmals öffnet, um mit dem Abstand der Lebenserfahrung manch eine seiner Jugendpretiosen daraus hervorzuziehen und zu retten.
Unerbittlich wie seine explosive Dramatik zeigt sich auch seine Leidenschaft für das Einfache, Unverstellte. Komplexität, Kraft und klar verständliche Strukturen grundieren seine Kompositionen und Interpretationen, welch letztere mit ihrer geistigen Durchdringung und Radikalität beim Publikum Begeisterung hervorrufen.
Auf der vorliegenden Einspielung zeigt sich der Pianist Wagner als ein Interpret, der nicht in verunsicherter Permanenz nach dem Komponistenwillen sucht, sondern selbst etwas zur Musik seiner großen Vorgänger zu sagen weiß, ohne sie zu veruntreuen. Er zeigt damit vielleicht die geniale Struktur des Schumannschen Tonsatzes und die "romantische", zukunftsweisende Vision des geistreichen Bach besser auf als manch ein Werktreuer, dem durch seine Liebedienerschaft Kreativität und Lebendigkeit eingeschlafen sind.
Alexander M. Wagner selbst wünscht seine eigene Musik von den Kollegen so gespielt, dass "sie die von mir errichteten Räume wirklich bewohnen wollen und mit ihrem Geschmack und ihrer Phantasie ausstatten, denn sonst wäre ich ein schlechter Architekt."
Was liegt also näher, als diesen jungen Künstler in unserer Reihe "Rising Stars" vorzustellen!


»Stark
[...] diese tadellos aufgenommene TYXart-Produktion ist ein packender Frühbeleg eines musikalischen Ausnahmetalents [...] und verblüfft von den ersten bis zu den letzten Takten durch die unverstellte Direktheit des Spiels und die klare, selbstgewisse Entschiedenheit der Aussage. [...] meistert die vielen pianistischen und musikalischen Hürden [...] mit einer überrennenden Bravour, als existierten sie überhaupt nicht. [...] Und auf dieser CD spielt er [...] das eigene "Inferno", einen brillant-effektvollen Höllenritt, den man in Anlehnung an ein [...] Klavierstück von Prokofjew eine "Suggestion diabolique" des 21. Jahrhunderts nennen könnte.
Musik: **** 4 Sterne = sehr gut // Klang: ****'* 4,5 Sterne = sehr gut/hervorragend
«
FONO FORUM - Klassik Jazz HiFi - fonoforum.de, Ingo Harden (August 2014)

»CD-Tipp: Alexander Maria Wagner solo
Doppelbegabungen – Interpret und Komponist – waren früher häufig. Heute sind sie eher rar. Ein herausragendes Beispiel der Gegenwart für so eine Kombination ist der 1995 geborene Alexander Maria Wagner.
[...] Seine neueste CD ist ein reines Soloprogramm: Bachs e-Moll-Partita, Schumanns Papillons und der Carnaval – sowie aus seiner eigenen Hand „Inferno“, das mit seiner motorischen Kraft klingt wie ein explodierter Prokofiev. Auf der anderen Seite beweist der junge Mann einen enormen Sinn für den schieren Wohlklang, für poetische Zwischentöne und vorwärtstreibende Akzente. Gewiss: den teuflisch schweren „Paganini“ im Carnaval spielt er lieber auf Sicherheit. Dafür treibt er die „Pause“ aufregend atemlos aufs Finale zu. Und im „Chopin“ nimmt er sich die Freiheit eigener Verzierungen. Ungewöhnlich. Aber sehr, sehr überzeugend.
«
Stuttgarter Zeitung, Hans Joerg Wangner (05.08.2014)

»CD-Empfehlung!
Man vergißt es im ernsthaften Musikbetrieb manchmal, doch oft macht Virtuosität einfach Spaß. Alexander Maria Wagners Bachspiel ist anzuhören, dass sich da ein echter, fühlender Musiker an den Flügel setzt und einfach Freude an der Musik hat. Seine Interpretation der Partita Nr. 6 e-Moll BWV 830 reißt geradezu mit. [...] Nicht zuletzt ist mit diesem fesselnden Album auch dem Label TYXart ein echter Coup gelungen, einem Label, das nach jungen, unverbildeten Talenten sucht. Tatsächlich wurde hier ein besonderer Musiker entdeckt. [...] Bleiben die beiden Schumann-Interpretationen. [...] man kann ihnen nicht absprechen, dass es Alexander Maria Wagner gelingt, diese Werke so zu spielen, als ob sie der Komponist selbst etwa einem Freunde vorspielte. Besseres kann man über eine Aufnahme kaum sagen.
«
Höchstbewertung in allen drei Kategorien: Künstlerische Qualität, Klangqualität und Gesamteindruck.
klassik-heute.de (online, 21.08.2014)

»CD-Tipp!
Ich mag es, wenn junge Pianisten ihre Jugend auch am Klavier leben. Der heute 19-jährige Pianist und Komponist Alexander Maria Wagner hat Robert Schumann zum Kernpunkt seiner neuen CD by TyxArt gemacht. Die Schumannschen ‘Papillons’ gefallen wegen einer sehr persönlichen klanglichen und dynamischen Detailbehandlung. Der ‘Carnaval’ hat etwas Draufgängerisches, Resolutes, und strotzt nur so von spontanen Akzentuierungen, aber auch – kontrastvoll – von viel Sensibilität. Beides zeigt, wie sehr Wagner die Materie beherrscht, die er da spielt. [...] Seine Bach-Partita ist virtuos und zugleich gestisch-ausdrucksvoll.
«
pizzicato.lu Remy Franck (online, 20.08.2014)

»CD-Tipp!«
Kulturjournal Regensburg/Ostbayern (August-September 2014)

»CD-Tipp!«
fluxx Magazin, REWAG/SWR (03.2014)

Interview und Live-Klaviermusik im Rundfunkstudio bei WDR 3 TonArt!
»Ausnahmetalent am Klavier
Mitte Mai hat der gerade einmal 19-jährige Pianist Alexander Maria Wagner eine CD mit Werken von Bach, Schumann und Wagner veröffentlicht.
Bei WDR 3 TonArt spielt er live Stücke von Schumann und Chopin. Und: Er gibt auch Eigenkompositionen zum Besten.
«
www.wdr3.de (19.09.2014)



CD-Programm /Trackliste:

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Partita Nr. 6 e-Moll BWV 830
1. Toccata
2. Allemanda
3. Corrente
4. Air
5. Sarabande
6. Tempo di Gavotta
7. Gigue

Robert Schumann (1810 – 1856)
Papillons op. 2
Nr. 1 Introduzione – Moderato
Nr. 2 Prestissimo
Nr. 3
Nr. 4 Presto
Nr. 5
Nr. 6
Nr. 7 Semplice
Nr. 8
Nr. 9 Prestissimo
Nr. 10 Vivo. Più lento
Nr. 11
Nr. 12 Finale

Alexander Maria Wagner (* 1995)
Inferno °°
1. Rondo precipitato
2. Mondspiegelung
3. Bacchanal

Robert Schumann
Carnaval op. 9
1. Préambule
2. Pierrot
3. Arlequin
4. Valse noble
5. Eusebius
6. Florestan
7. Coquette
8. Réplique
9. Papillons
10. A.S.C.H. - S.C.H.A. (Lettres dansantes)
11. Chiarina
12. Chopin
13. Estrella
14. Reconnaissance
15. Pantalon et Colombine
16. Valse allemande / Paganini
17. Aveu
18. Promenade
19. Pause
20. Marche des "Davidsbündler" contre les Philistins

°° Ersteinspielung | CD-Album: Erstveröffentlichung!

Die CD wird in einem hochwertigen 6-seitigen Digipak angeboten.



Keywords: Alexander Maria Wagner Klavier Piano Komponist Eigenkomposition Inferno Klaviersonate Neue CD 2014 Bach Schumann Wagner TYXart Labelcode LC 28001

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 69min 32sec | Booklet-Text: DE, EN, FR, JP
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Rising Stars" | VÖ: ab 06/2014
» Bestell-Nr.: TXA14040 | GTIN (EAN): 4250702800408
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Künstler-Informationen und Konzerttermine:
www.alexander-maria-wagner.com


VORANKÜNDIGUNG
Weitere CDs in der Reihe "Rising Stars" sind in Planung.

Copyright © TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de