CD "Die Metzler-Orgel in St. Jakob Friedberg" Künstler- & Orgel-Portrait

Peter Schnur, Orgel

 

Pic


Chromart Classics

Der Organist Peter Schnur präsentiert auf dem vorliegenden CD-Album erstmals die Metzler-Orgel in St. Jakob Friedberg/Bayern in einer interpretatorisch herausragenden Einspielung.
Die feinen ausgewählten Musikwerke deutscher, englischer, französischer und italienischer Komponisten stellen sowohl das künstlerische Gespür Schnurs, wie auch die Orgel in ihrer ganzen Bandbreite an Klangfarben und Spielmöglichkeiten vor - ein Instrument, das in allen Facetten wohlausgewogen und lebendig klingt. Peter Schnur zeigt stilsicher die Lebendigkeit und Vielfalt dieser Orgel. Als wäre man im Kirchenraum, ist mit dieser Einspielung beeindruckende Orgelmusik zu hören und beinahe "live" mitzuerleben!
Im viersprachigen Booklet finden sich weitere interessante Informationen über den Organisten, die Werke und und über das Instrument, sowie verschiedene Fotoansichten.


»Peter Schnur kombiniert geschickt Bekanntes mit Unbekanntem. [...] Der Organist ist erstklassig, die Registrierungen sind geschmackssicher, seine musikalische Gestaltungskraft überzeugend. Das Instrument ist ein wirklicher Genuss, die Aufnahmetechnik ausgezeichnet. Also eine in allen Punkten empfehlenswerte Produktion. Der Interpret hat sich mit dieser CD in die vorderste Reihe gespielt.
Interpretation, Technik, Booklet: Höchstbewertung mit je 5 Punkten *****
«
MUSICA SACRA (12/2012)

»Mit der Orgel aus dem Jahr 2001 (III/39) im bayerischen Friedberg hat Metzler ein wirklich vielseitiges Instrument nach einem vollständig mechanischen Konzept gebaut, einschließlich Schwellwerk, Zungenensemble und Schwebung. [...] eine grandiose Orgel, die über das gesamte Spektrum des auf der CD vorgestellten Repertoires zu bewegen vermag. Peter Schnur, Kirchenmusiker von St. Jakob und ehemaliger Schüler von Daniel Roth, präsentiert ein kreatives Programm, einschließlich einem durch und durch 'pedaliter', fast expressionistischen Arrangement von Bachs manualiter Toccata in D-Moll BWV 913.
Bewertung: 4 Sterne ****
« [Auszug als Übersetzung der englischsprachigen Originalkritik]
INTERNATIONAL RECORD REVIEW (11-12/2012)



CD-Programm:

Giovanni Morandi (1777–1856):
Rondo con imitazione de' campanelli, op. 17

Georg Muffat (1653–1704):
Toccata octava
aus dem „Apparatus musico-organisticus“

Louis-Claude Daquin (um 1694–1772):
Le coucou
aus dem „Premier Livre de pièces de clavecin“

Charles John Stanley (1712–1786):
Voluntary, op. 7, Nr. 7

Johann Sebastian Bach (1685–1750):
Toccata in d-Moll, BWV 913

Johann Ludwig Krebs (1713–1780):
Wir glauben all an einen Gott

à 2 Claviere è Pedale, Canto fermo in Tenore
Fantasia sopra „Herr Jesus Christ dich zu uns wend’
à 2 Claviere è Pedale

César Franck (1822–1890):
Prélude, Fugue et Variation op. 18

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847):
Sonate Nr. 4, B-Dur, op. 65, Nr. 4

CD-Album: Erstveröffentlichung!

» Ausführliche Informationen, Texte, Photos etc. im CD-Booklet
» Gesamtspielzeit: 59min 40sec | Booklet-Text: DE, EN, FR, JP
» Format: 1 Audio-CD | Reihe "Chromart Classics" | VÖ: 07/2012
» Bestell-Nr.: TXA12008 | GTIN (EAN): 4250702800088
» CD direkt erhältlich bei TYXart oder im Handel

Weitere Informationen:
www.orgelpower.de
www.metzler-orgelbau.ch

VORANKÜNDIGUNG
Weitere CDs in der Serie Chromart Classics erscheinen demnächst.

Copyright © 2011-2013 TYXart©. Alle Rechte vorbehalten. TYXart.de